Pflegesoftware

In Kürze

  • Kommunikation
  • Abrechnung und Verwaltung
  • Personaleinsatzplanung
  • Dokumentation
  • Management und Qualitätssicherung

Beschreibung

Auf dem Markt findet sich eine Vielzahl von Softwareanbietern, die Lösungen speziell zur Unterstützung ambulanter Pflegedienste anbieten. Je nach gewünschtem Umfang können individuelle Angebot erstellt und implementiert werden oder man entscheidet sich für Komplettlösungen, die von der Verwaltung, über die mobile Datenerfassung, bis hin zur Abrechnung vielfältige Prozesse abdecken. Einige Softwareanbieter setzen bereits Elemente von KI (künstlicher Intelligenz) ein, um beispielsweise Tourenplanungen zu optimieren. Softwarelösungen können in der Verwaltung ebenso zum Einsatz kommen, wie beim Arbeitseinsatz in der Häuslichkeit der zu pflegenden Klientinnen und Klienten.

 

Nutzen

Die Anforderungen in der ambulanten Pflege steigen: Organisation und Administration werden immer komplexer und die Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen vernetzen sich zunehmend untereinander. Softwarelösungen geben Unternehmen einen umfangreichen Überblick über die Arbeitsbereiche und diverse "Tools" (Werkzeuge) zur Steuerung von Arbeitsprozessen. Beispielsweise könne alle relevanten Klienten-Daten bereits bei der Aufnahme digital erfasst und weiterverarbeitet werden. Auch digitale Tourenplanungen, elektronische Pflegedokumentationen oder Videosprechstunden mit der behandelnden Ärztin oder dem Arzt sind bereits heute möglich. Somit sind alle beteiligten Akteurinnen und Akteure in der Pflege immer auf den aktuellen Stand. Für interne Prozesse stehen ebenfalls Softwarelösungen zur Verfügung, die bspw. die Personaleinsatzplanung vereinfachen, die Zeiterfassung des Teams automatisieren oder die Abrechnung erbrachter Leistungen vereinfachen.

Anforderungen

Grundvoraussetzung für den Einsatz von Software ist das Vorhandensein der entsprechenden Hardware (PC, Laptop, Smartphone, Tablet) und eine stabile Internetverbindung. Anschließend können die gewählten Softwarekomponenten auf die Geräte installiert werden.
Im mobilen Einsatz werden zusätzlich mobile Endgeräte benötigt (Smartphone, Laptop, Tablet), auf denen die entsprechende Software installiert oder ein geschützte Zugang in die Cloud ermöglicht wird.

Wichtig: Die Erfassung sensibler Klientinnen-Daten muss selbstverständlich datenschutzkonform geschehen. Zudem sind zumeist auch regelmäßige Updates notwendig. Um Datenverluste zu vermeiden, sollten regelmäßig Sicherheitskopien erstellt werden. Wir empfehlen ausdrücklich die Beratung durch IT-Fachpersonal.

Hersteller

CareCloud GmbH

CuraSoft GmbH

HyCARE Organisationsberatung und Softwarelösungen für Pflegeeinrichtungen GmbH

MEDIFOX GmbH

NOVENTIcare GmbH

Hinweis: LEBEN – PFLEGE – DIGITAL empfiehlt vor dem Erwerb von Produkten grundsätzlich immer die Rücksprache mit ausgewiesenen Fachleuten. Bei der Auflistung von Produkten und Herstellern auf unserer Webseite handelt es sich nicht um eine abschließende Darstellung mit dem Anspruch auf Vollständigkeit. Die Aufzählung der Hersteller erfolgt in alphabetischer Reihenfolge und stellt kein Qualitätsmerkmal hinsichtlich der Produkte des Herstellers dar. Der Bereich wird kontinuierlich überarbeitet. LEBEN – PFLEGE – DIGITAL übernimmt keine Garantie für die Vollständigkeit und Korrektheit der abgebildeten Informationen. LEBEN – PFLEGE – DIGITAL nimmt keinerlei Produkttestungen vor und spricht ausdrücklich keine Kaufempfehlungen aus.

Sie sind ein Hersteller von Produkten der Pflege 4.0 und noch nicht auf unserer Webseite vertreten? Wir laden Sie herzlich dazu ein, Informationen zu Ihrem Unternehmen und Produkten bei uns einzustellen, damit wir Sie in unsere Produktdarstellung aufnehmen können. Nutzen Sie dafür einfach den Herstellerzugang unten rechts in der Fußzeile.